Lebenslauf

Der Lebenslauf: Tipps & Vorlagen

Berufserfahrung, Bildungsabschlüsse, besondere Qualifikationen – ob ein Bewerber auf dem Papier für einen Job geeignet ist, geht aus Sicht von Personalverantwortlichen aus dem Lebenslauf hervor. Entsprechend wichtig ist dieses Dokument. Nutze die Gelegenheit, dich im Lebenslauf als optimaler Bewerber zu präsentieren. Alles rund um den Lebenslauf erfährst du in diesem Ratgeber. Zahlreiche kostenlose Vorlagen geben dir Hinweise zu Aufbau und Inhalt.

One-Click-Bewerbung

One-Click-Bewerbung: So funktioniert es

Der Trend, alles immer einfacher zu gestalten, ist längst auch bei Bewerbungen angekommen. Schon seit einiger Zeit befindet sich der Recruiting-Prozess im Wandel. Das spiegelt sich in der weitgehenden Abkehr von Papierbewerbungen wider. Längst ist es zum Standard geworden, die eigenen Bewerbungsunterlagen digital zu übermitteln – und die postalische Bewerbung inzwischen eine Ausnahme.

Niederlagen nutzen

Niederlagen gezielt nutzen mit diesen 8 Tipps

Niederlage, Scheitern, Misserfolg, Fehlschlag – all diese Worte sind ohne Zweifel ausschließlich mit einer negativen Konnotation behaftet. Folglich gilt landläufig: Wer im Job scheitert, macht damit einen Rückschritt. Dabei muss das nicht sein. Ganz im Gegenteil: Aus Niederlagen kannst du sogar wertvolle Lektionen ziehen. Mit diesen Tipps kannst du aus Misserfolgen lernen.

E-Mail-Knigge

E-Mail-Knigge: Diese Fehler sollten Arbeitnehmer vermeiden

Eine E-Mail ist schnell geschrieben – viel schneller als etwa ein Brief. Während ein Brief etwas Offizielles hat, geben sich viele Menschen beim Verfassen einer elektronischen Nachricht wesentlich weniger Mühe. Das kann dazu führen, dass eine E-Mail inhaltliche und grammatikalische Fehler enthält. Wenn du mit deinen beruflichen Mails keinen negativen Eindruck hinterlassen möchtest, solltest du die folgenden Fehler unbedingt vermeiden.

gesünder arbeiten

Gesünder am Arbeitsplatz: 7 Tipps

Ein Bürojob ist Gift für den Rücken – zumindest potenziell. Aber auch Berufe, in denen harte körperliche Arbeit eine Grundvoraussetzung ist, sind für die Gesundheit problematisch. Rückenschmerzen oder Bandscheibenleiden sind so auch einer der häufigsten Gründe, warum Arbeitnehmer über einen längeren Zeitraum im Job ausfallen. Auch Berufsunfähigkeit kann die Folge sein. Dabei kannst du einiges dafür tun, deinen Berufsalltag gesünder zu gestalten. Mit diesen sieben Tipps tust du etwas für deine körperliche Gesundheit.

erfolgreich selbstständig

So wird die Selbstständigkeit zum Erfolg: 7 Tipps

Selbstständig sein? Das wäre doch was! Das denken viele abhängig Beschäftigte spätestens dann, wenn der Chef mal wieder nervt, wenn das eigene Tun im Büro unbedeutend erscheint oder sie schlicht von freier Zeiteinteilung träumen. Die Selbständigkeit bietet tatsächlich viele Chancen. Sie birgt aber auch größere Hindernisse als viele meinen. Mit diesen sieben Tipps stehen deine Chancen gut, als Selbstständiger erfolgreich zu sein.

Bewerbungsprozess

Bewerbungsprozess im Wandel: Wie sich Digitalisierung & Co auswirken

Wenn es um die Bewerbung für einen Job ging, haben Arbeitnehmer noch vor wenigen Jahrzehnten zum Stift – oder besser: dem Füllfederhalter – gegriffen. Während damals handschriftliche Bewerbungen üblich waren, wäre das heute in den meisten Fällen undenkbar. Bewerbungen werden am PC verfasst. Ein postalischer Versand ist jedoch in vielen Fällen nicht mehr zeitgemäß. Die Digitalisierung hat die Arbeitswelt längst erfasst, und sie macht auch nicht vor der Jobsuche halt.

Überstunden

Ständig Überstunden? Das müssen Arbeitgeber und Beschäftigte wissen

Für die meisten Beschäftigten sind Überstunden von Zeit zu Zeit normal. Für manche werden sie jedoch auch zum Streitthema mit dem Chef – und sorgen für Stress und Erschöpfung. Arbeitgeber wünschen sich Mitarbeiter, die bei Bedarf auch einmal länger bleiben. Für Arbeitnehmer sind häufige Überstunden jedoch oft belastend – insbesondere, wenn diese zum Standard geworden sind.

Überstunden gehören in vielen Berufen schon fast zur Jobbeschreibung – doch was müssen Arbeitnehmer hinnehmen? Und was müssen Arbeitgeber beachten?

Videoüberwachung am Arbeitsplatz

Videoüberwachung am Arbeitsplatz: Was zulässig ist und was nicht

Videoüberwachung zieht sich durch beinahe alle Bereiche unseres Alltags. Wir werden am Bahnhof gefilmt, im Zug und bei der Suche nach einer neuen Hose in einem Klamottenladen. Ein Stück weit können wir dabei selbst entscheiden, ob wir uns den Kameras aussetzen oder nicht. Inzwischen werden Kameras jedoch auch in der Arbeitswelt häufiger. Vielen Beschäftigten ist es nicht geheuer, wenn sie derart gefilmt werden. Oft zu Recht, denn der Chef darf längst nicht alles. Das solltest du über Videoüberwachung am Arbeitsplatz wissen.

leistungsfähiger im Job

Leistungsfähiger im Job: 9 effektive Tricks für den Berufsalltag

Wir gehen morgens zur Arbeit, arbeiten ein paar Stunden, machen Mittagspause, arbeiten noch ein paar Stunden und gehen dann nach Hause. Danach sind wir oft erledigt, aber ist es unsere Arbeit auch? Bei vielen Arbeitnehmern scheint die Arbeit schlicht nicht weniger zu werden, und das in vielen Fällen trotz Überstunden. Sie arbeiten viel, aber womöglich nicht effektiv – oder nicht effektiv genug. Mit diesen Tipps wirst du leistungsfähiger im Job.