Archiv der Kategorie: Arbeitsleben & Beruf

Mobbing am Arbeitsplatz

Mobbing am Arbeitsplatz: Das kannst du dagegen tun

Ob wir gerne zur Arbeit gehen, hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. Es spielt hinein, ob wir uns ausreichend gefordert fühlen – sowohl Unter- als auch Überforderung sorgen dafür, dass wir häufig unzufrieden im Job sind. Neben dem Spaß an den eigentlichen Tätigkeiten hat jedoch auch das Betriebsklima einen großen Einfluss darauf, ob der Gedanke Bauchschmerzen verursacht oder Gelassenheit. Besonders, wenn Arbeitnehmer von Kollegen oder gar Vorgesetzten gezielt gemobbt werden, wird die Arbeit zur Belastungsprobe. Das kannst du gegen Mobbing am Arbeitsplatz tun.

Dresscode Sommer

Dresscode im Büro: Dos and Don’ts im Sommer

Was soll ich anziehen? Diese Frage beschäftigt Arbeitnehmer nicht nur in besonderen Situationen wie im Vorfeld von einem Vorstellungsgespräch, sondern auch, wenn die Temperaturen steigen, die Sonne scheint und der Sommer auch ins Büro Einzug hält. Nicht alles, was bequem und luftig ist, ist jedoch auch jobtauglich – welche modischen Fauxpas du im Büro vermeiden solltest und welche Optionen du mit ruhigem Gewissen auswählen kannst, liest du in diesem Ratgeber.

Dienstreise Arbeitszeit

Dienstreise = Arbeitszeit? Diese Regeln gibt es

Bei vielen Berufen gehört Reisen dazu – ganz egal, ob es sich um regelmäßige oder nur gelegentliche Dienstreisen handelt. Der Besuch von Messen, das Wahrnehmen von wichtigen Meetings oder ein Besuch an einem anderen Standort der Firma können eine Dienstreise erforderlich machen. Wer häufig beruflich reisen muss, verbringt entsprechend viel Zeit in Bahnen oder Flugzeugen. Ob dies jedoch auch als Arbeitszeit zu werten ist, hängt von unterschiedlichen Faktoren ab – diese wirken sich auch auf den Anspruch auf Vergütung aus.

Zeugnissprache richtig deuten

Zeugnissprache: Formulierungen im Arbeitszeugnis deuten

Arbeitszeugnisse klingen sachlich und höflich. Dennoch sind sie oft unverständlich und verklausuliert, so dass mancher Arbeitnehmer Schwierigkeiten hat, sein eigenes Zeugnis zu verstehen. Obwohl sich die Schulnotenwertung auf die „Arbeitsnoten“ übertragen lässt, eignet sie sich nicht, eine Arbeitsleistung differenziert zu beschreiben. Daher hat sich die Zeugnissprache etabliert, die jeder Personaler übersetzen kann.

Einfaches Arbeitszeugnis: Definition und Beispiele

Im Unterschied zum qualifizierten Arbeitszeugnis enthält das einfache Zeugnis keine Beurteilung der Leistungen, der Führungsqualitäten bei einer Führungsposition und des Sozialverhaltens des Arbeitnehmers. Es kann als Ausbildungszeugnis, Zwischenzeugnis oder Schlusszeugnis ausgestellt werden.

Qualifiziertes Arbeitszeugnis: Aufbau, Inhalt und Formulierungen

Bei Beendigung eines Arbeitsverhältnisses hast du Anspruch auf die Erteilung eines maschinenschriftlichen Arbeitszeugnisses (§ 109 (1) GewO). Dieses wird ausdrücklich auf Verlangen ausgestellt. Du hast die Wahl zwischen einem einfachen und einem qualifizierten Zeugnis. Im Gegensatz zu einem einfachen Zeugnis enthält das qualifizierte Zeugnis eine Leistungs-, Verhaltens- und Führungsbeurteilung. Hast du dich für die Erteilung des qualifizierten Arbeitszeugnisses entschieden, ist später keine Änderung in ein einfaches Zeugnis mehr möglich, beispielsweise, weil die Beurteilung ungünstig ausgefallen ist. Mit der Ausstellung des qualifizierten Zeugnisses hat der Arbeitgeber seine Pflicht erfüllt.