Jobmessen gezielt nutzen: Darauf kommt es an

143
Jobmesse

Jobmessen sind eine gute Gelegenheit, dich über deine Möglichkeiten auf dem Arbeitsmarkt zu informieren. Zum Berufseinstieg nach dem Studium oder einer Berufsausbildung kannst du hier wertvolle Kontakte knüpfen. Auch, wenn du schon im Berufsleben stehst, aber nach einem Job suchst, bist du hier richtig. Wie du Jobmessen optimal für deine Zwecke nutzen kannst, erfährst du in diesem Ratgeber.

Was erwartet dich auf einer Jobmesse?

Es gibt viele unterschiedliche Jobmessen. Die einen werden von deiner Uni angeboten. Die anderen richten sich an ein breiteres Publikum. Allen Jobmessen ist gemein, dass sie eine Art Marktplatz darstellen. Hier repräsentieren Verantwortliche ihre Firmen und stellen sie Interessierten näher vor. Du als (künftiger) Arbeitnehmer kannst dir einen besseren Überblick verschaffen. Hier kannst du nicht nur mögliche Arbeitgeber persönlich kennenlernen, bei denen du dir eine Mitarbeit schon vorstellen könntest. Du wirst oft auch auf Firmen aufmerksam, die du bisher noch nicht auf dem Schirm hattest.

Du kannst eine Jobmesse dazu nutzen, um mit Verantwortlichen von potenziellen Arbeitgebern ins Gespräch zu kommen. So knüpfst du Kontakte, die dir behilflich sein können. Wenn du dich etwa für eine Bewerbung bei dem betreffenden Unternehmen entscheidest, kannst du auf deinen neuen Kontakt und eure Begegnung verweisen. Wenn du auf der Messe einen guten Eindruck hinterlassen hast, kann das deine Chancen auf den angestrebten Job enorm steigern. Du bist dann nicht nur ein anonymer Bewerber, sondern schon bekannt.

Du hast auch die Möglichkeit, deine Bewerbungsunterlagen direkt auf der Messe an potenzielle Arbeitgeber zu überreichen. Möglicherweise bekommst du vor Ort sogar ein konkretes Jobangebot. Selbst, wenn du dich beim betreffenden Unternehmen unmittelbar nicht bewirbst, kann dir eine solche Vernetzung noch nützlich sein.

Wertvolle Tipps rund um Bewerbungen und Jobs

Das Rahmenprogramm einer Jobmesse hilft dir, deine Bewerbungen zu optimieren. Je nachdem, um was für eine Messe es sich handelt, kannst du etwa deine Bewerbungsunterlagen checken lassen. So erfährst du, was gut ist und wo es noch Luft nach oben gibt. In vielen Fällen kannst du auf einer Jobmesse auch Bewerbungsfotos von dir machen lassen. Das erspart dir den Gang zum Fotostudio. Und natürlich erhältst du zahlreiche wertvolle Tipps rund um die Themen Jobs und Bewerbungen.

Viele Messen richten sich speziell an Studierende und Absolventen. Sie sind besonders gut geeignet, um den Grundstein für den optimalen Einstieg in den Beruf zu legen. Um einen nahtlosen Übergang in den Job zu ermöglichen, solltest du eine solche Messe nicht erst besuchen, wenn du schon mit deinem Studium fertig bist. Besuche eine Jobmesse lieber in deinem letzten Semester. Auch, wenn du nach einem geeigneten Praktikumsplatz suchst, können Jobmessen hilfreich sein.

Andere Messen sind eher allgemeine Plattformen und auch für Interessierte geeignet, die schon länger im Berufsleben stehen.

Ob dein Besuch einer Jobmesse zum Erfolg wird, ist einerseits eine Frage der Planung. Auch, wie du dich auf der Messe verhältst, spielt eine Rolle. Auch im Anschluss an die Messe hast du Handlungsoptionen, um deine Chancen auf einen Job zu steigern.

Die richtige Vorbereitung: damit alles optimal läuft

Wenn es um Jobmessen geht, ist eine gründliche Vorbereitung viel wert. Diese fängt mit der Wahl einer geeigneten Messe an. Es gibt viele Angebote. Was sinnvoll ist, hängt von dir und deinen Vorstellungen ab. Wenn du konkrete Firmen im Kopf hast, die du gerne näher kennenlernen würdest, solltest du schauen, wo sie vertreten sind. Informiere dich auch über weitere Aussteller und das Rahmenprogramm, um zu entscheiden, ob eine bestimmte Jobmesse die richtige für dich ist.

Im Vorfeld der Messe solltest du deine Bewerbungsunterlagen auf den aktuellen Stand bringen. Feile an einem professionell wirkenden Lebenslauf und drucke diesen mehrfach aus. Diese Unterlagen kannst du in einer ordentlichen Bewerbungsmappe mitnehmen, um dich direkt ins Gespräch um einen Job zu bringen. Stecke auch etwas zu Schreiben ein. So kannst du dir interessante Informationen, Fragen und Namen von Ansprechpartnern notieren.

Überlege dir, wie du dich in aller Kürze bei neuen Kontakten vorstellen kannst. Was macht dich aus?

Auf einer Messe kannst du nicht jedes Angebot kennenlernen. Triff deshalb eine Auswahl. Wen möchtest du besuchen? Bereite dich auf diese Gespräche vor, als handele es sich um ein Vorstellungsgespräch. Erzähle etwas über dich, sei interessiert und freundlich und überlege dir Fragen, um dein Interesse auszudrücken. Hast du speziell Interesse an einem Treffen mit einer bestimmten Firma, kannst du oft auch schon vorher einen Termin ausmachen.

Auch die Wahl der passenden Kleidung ist wichtig. Womit wirkst du professionell? Orientiere dich für die Auswahl an der Frage, was du zu einem Bewerbungsgespräch tragen würdest. Deine Kleidung sollte dir entsprechen – und das richtige Bild von dir vermitteln.

Zu guter Letzt solltest du eine entspannte Anreise planen. Es ist am besten, wenn du möglichst früh vor Ort bist. Zu Beginn ist es noch leerer – und die Verantwortlichen der Firmen haben noch nicht ungezählte Gespräche geführt, sondern sind noch voll konzentriert.

Auf der Messe

Wenn du an Ort und Stelle bist, solltest du Programmpunkte wahrnehmen, die wirklich wichtig für dich sind. Du kannst nicht alles mitnehmen. Besuche gezielt Aussteller, die dich wirklich interessieren, aber bleibe auch offen für Neues. Oft ergeben sich aus solchen Messen vielversprechende Kontakte, mit denen du nicht gerechnet hattest.

Wenn es darum geht, mit Verantwortlichen von Unternehmen ins Gespräch zu kommen, solltest du keine falsche Scheu zeigen. Zeige dich selbstbewusst und höflich. Es ist gut, wenn du auf Fragen zu dir gefasst bist und auch selbst Fragen stellst.

Notiere dir wichtige Informationen. Das betrifft insbesondere die Namen der Menschen, die du kennengelernt hast. Wenn du dich später auf sie beziehst, hast du den Namen noch parat.

Nach der Messe am Ball bleiben

Auf Jobmessen ergeben sich oft wertvolle Kontakte. Knüpfe anschließend daran an. Du kannst der betreffenden Person zum Beispiel eine E-Mail schicken, in der du dich für das interessante Gespräch bedankst. Du kannst auch eine Kontaktanfrage über ein Karrierenetzwerk stellen. Planst du eine Bewerbung? Dann beziehe dich im Anschreiben unbedingt auf das persönliche Kennenlernen auf der Jobmesse, um deine Chancen auf den Job zu steigern.