Online-Nebenjob: Ideen & Tipps wie du im Internet Geld verdienen kannst

779
Online-Nebenjob

Von Zuhause aus Geld verdienen? Das klingt für viele Menschen verlockend. Vor allem, wenn es darum geht, nebenbei etwas hinzuzuverdienen. Es gibt viele Möglichkeiten, wie du mit einem Online-Nebenjob vom PC aus Heimarbeit machen kannst. Wir geben dir Tipps, wie du eine geeignete Nebentätigkeit finden kannst.

Was du von einem Online-Nebenjob hast

Heimarbeit hat viele Vorteile. Einer der wichtigsten Pluspunkte ist, dass du dir deine Zeit meistens frei einteilen kannst. Dadurch bist du flexibel. Du kannst dich an den PC setzen, wenn du eine Stunde Zeit hast – oder fünf. Auch zwischendurch kannst du deinem Online-Nebenjob nachgehen. Finanziell kann eine solche Nebentätigkeit ebenfalls lukrativ sein. Dabei kommt es jedoch auf das betreffende Angebot an. Womit wir beim nächsten Punkt wären: Wie findest du etwas, das zu dir passt?

Diese Möglichkeiten hast du, von Zuhause aus Geld zu verdienen

Frage dich zunächst, was du gut kannst. Wo liegen deine Talente und Stärken? Und was liegt dir weniger? Schreibst du gerne oder hast du viele Dinge, die du nicht mehr brauchst? Oder teilst du dich gerne der Welt mit – vielleicht auf einem eigenen Blog? Möglicherweise hast du auch nichts gegen Fleißarbeit einzuwenden – zum Beispiel, indem du Datensätze einpflegst.

In jedem Fall solltest du dich vorher über deine (Verdienst-)Möglichkeiten informieren. Achte auch darauf, dass es sich um ein seriöses Angebot handelt. Was zu gut klingt, um wahr zu sein, ist es vermutlich auch.

Geld verdienen durch Schreiben

Wenn du kreativ bist und Deutsch deine Stärke in der Schule war, kannst du im Internet zum Beispiel durch Schreiben Geld verdienen. Arbeite als Content-Ersteller für Webseitenbetreiber oder melde dich auf einem Vermittlungsportal an. Dort kannst du ausgeschriebene Aufträge ansehen und entscheiden, ob sie zu dir passen.

Wie viel du damit verdienen kannst, hängt von der Qualität deiner Texte, dem Anbieter und deiner Schnelligkeit ab. Zur Einstufung reichst du bei Textportalen zunächst einen Beispieltext ein, den die Betreiber dann in Hinblick auf seine Qualität einordnen.

Umfragen als Einnahmequelle

Eine gute Möglichkeit, um online Geld zu verdienen, besteht in Umfragen. Du kannst bei diversen Umfragen mitmachen. Marktforschungsinstitute und andere Anbieter suchen regelmäßig Menschen, die ihnen ein paar Fragen zu bestimmten Themen beantworten.

Einerseits kannst du durch gezielte Suche im Internet auf solche Angebote aufmerksam werden. Vielversprechender aber ist es, wenn du dich direkt bei den Marktforschungsinstituten anmeldest. Die Umfragen selbst kannst du meist zeitlich flexibel beantworten. Weil das in der Regel nicht lange dauert, ist diese Tätigkeit auch für Zwischendurch gut geeignet. Pro Umfrage erhältst du einen gewissen Betrag. Ein weiterer Pluspunkt: Solche Tätigkeiten sind kurzweilig und fühlen sich nicht wie Arbeit an.

Wie du als Blogger Geld verdienen kannst

Mit einem eigenen Blog Geld verdienen? Das klingt für viele attraktiv. Gleichzeitig fragen sie sich, wie man damit wirklich etwas hinzuverdienen kann. Denn viele Blogger haben zwar viel Aufwand, vor allem, wenn sie mehrmals pro Woche einen neuen Beitrag verfassen. Nur, wenn die Seite beliebt und gut besucht ist, kannst du damit jedoch auch Geld verdienen. Das ist vor allem über Werbung möglich.

Damit deine Seite beliebt ist, musst du eine gefragte Nische besetzen. Hebe dich durch Qualität, Design und Herangehensweise von anderen ab. Auch die vermittelte Persönlichkeit spielt oft eine nicht zu unterschätzende Rolle bei der Frage, wie viele Fans du hast. Du kannst durch Klicks Geld verdienen oder durch Verlinkungen. Letztere sind als Backlinks bekannt. Wenn dein Blog sehr bekannt ist, kannst du auch Fanprodukte verkaufen.

Ein Nebenjob als Datenerfasser

Online kannst du auch als Datenerfasser tätig werden. Deine Aufgabe ist es, Datensätze zu ordnen. Meist geht es darum, bestimmte Daten zu digitalisieren. Über entsprechende Nebenjobportale kannst du fündig werden. Der Verdienst richtet sich meist nach einer gewissen Datenmenge und weniger nach deinem zeitlichen Aufwand. Wie viel du verdienen kannst, hängt auch davon ab, wie schnell du bist.

Schätze im eigenen Zuhause zu Geld machen

Hast du viele Dinge zuhause, die du eigentlich gar nicht mehr benötigst? Auch das kann eine Einnahmequelle sein. Verkaufe Überflüssiges auf Internetplattformen oder über Kleinanzeigen im Internet. So kannst du nicht nur endlich ausmisten, sondern damit auch noch gut Geld verdienen.

Produkte testen

Du kannst auch Geld verdienen, indem du Produkte testest. Anschließend verfasst du Testberichte, um anderen Nutzern Aufschluss zu geben, ob sich ein bestimmtes Produkt lohnt oder nicht. Du kannst dich auf bestimmten Internetseiten als Produkttester bewerben. Wenn du den Zuschlag erhältst, bekommst du das Produkt meist nach Hause geschickt, damit du es testen kannst. Dann schreibst du deine Erfahrung damit für andere auf. Entweder, du erhältst eine unmittelbare Vergütung dafür, oder du darfst das Produkt behalten.

Wie hoch der mögliche Verdienst bei dieser Variante liegt, hängt vom Anbieter ab. Die wenigsten testen professionell Produkte, sondern erhalten eine kleine Entschädigung oder das Produkt.

Geld verdienen mit YouTube?

YouTube ist vor allem bei jüngeren Menschen ein beliebtes Social-Media-Portal. Viele YouTuber sind ähnlich bekannt wie Stars, die aus Filmen oder für ihre Musik bekannt sind. Das Geld verdienst du hier über Werbung. Ein Teil der Gewinnbeteiligung geht an das Portal und den Betreiber Google. Etwas mehr als die Hälfte geht an dich. Es kommt auf die Klickzahlen an. Umgekehrt heißt das: Du benötigst sehr viele Views und Klicks auf Werbeanzeigen, um mit YouTube viel Geld verdienen zu können.

Services online anbieten

Bist du ein versierter Heimwerker? Kannst du gut tapezieren, streichen oder Rasenmähen? Über Portale im Internet findest du Kunden. Vor allem handwerkliche Tätigkeiten sind immer gefragt. Das ist jedoch nicht die einzige Möglichkeit. Auch als Grafikdesigner oder Webmaster kannst du auf diese Weise Jobs finden. Hier kommt es natürlich auch auf Referenzen und deine eigene Website an.

Eigene Produkte verkaufen

Bist du kreativ? Vielleicht hast du ein Talent für Stricken, Nähen oder Zeichnen. Über Online-Shops kannst du selbst hergestellte Artikel verkaufen. Gute Qualität stellt deine Kunden zufrieden – und sorgt dafür, dass sie wieder bei dir bestellen und ihren Freunden begeistert von deinem Angebot erzählen.